Sie sind hier

Hydro Tec

Anwendungsbereich von Hydro Tec

Pumpversuche

Der Aquifertest (Grundwasserleitertest) liefert Informationen über die geohydraulischen Eigenschaften des Grundwasserleiters, insbesondere zur Durchlässigkeit (Transmissivität), aber auch zum Speichervermögen oder randliche Begrenzungen.

Pumpversuch

Beim Brunnentest wird das Bauwerk – also der Brunnen – untersucht. Er liefert als Ergebnis eine Aussage über die hydraulische Anbindung des Brunnens an den Aquifer und den Zustand des Brunnens (z.B. Verockerung).

Brunnenverluste

Slug-Tests

Slug-Tests dienen ebenfalls der geohydraulischen Erkundung. Im Vergleich zu Pumpversuchen sind sie weniger aufwendig in der Durchführung, liefern allerdings auch nur räumlich eng begrenzte Informationen.

Slug-Test

WD-Test, Lugeon-Tests

Der WD-Test (auch Lugeon-Test genannt) ist ein in-situ Versuch zur Bestimmung des Durchlässigkeitsbeiwertes in Festgesteinen. Eine weitergehende Interpretation der Testergebnisse, z.B. elastisches Verhalten, Freispülen von Klüften, ist möglich.

WD-Test

Die verfügbaren Methoden hängen von der Programmversion ab (Standard oder Pro), Details befinden sich im unten stehenden Datenblatt.

Seminarempfehlung: Im März 2018 veranstaltet die FH-DGGV ein Seminar Durchführung und Auswertung von Pumpversuchen. Dort erfolgt die Auswertung mit Hilfe einer Tabellenkalkulation anstatt mit Hydro Tec. Die Themenauswahl eignet sich aber sehr gut zum Verständnis der Arbeitsweise des Programms.